Nordhessen-Rundschau

NABU: EU-Naturschutzrichtlinien bleiben

Gute Nachricht für Hessens Schutzgebiete Brüssel/Wetzlar – Der NABU begrüßt die heutige Entscheidung der EU-Kommission zur Beibehaltung der EU-Naturschutzrichtlinien. Bei ihrem wöchentlichen Treffen beendete das Kollegium der 28 EU-Kommissare unter Jean-Claude Juncker damit eine heftige Debatte, die der Präsident vor über zwei Jahren selbst gestartet hatte: Unter dem Vorwand der „Entbürokratisierung“ hatte Juncker seinen Umweltkommissar Vella aufgefordert, eine „Modernisierung und Verschmelzung“ der beiden Richtlinien zu prüfen.   NABU-Landesvorsitzender Gerhard Eppler: „Die europäischen Naturschätze bleiben erhalten“. Der erste bedeutende Versuch in der EU-Umweltpolitik, den Rückwärtsgang einzulegen, sei damit gescheitert. Bürgerinnen und Bürger wollten eine EU mit hohen Umweltstandards. Im vergangenen Jahr hatte eine Bürgerbefragung der EU zu den Naturschutzrichtlinien zu einer Rekordbeteiligung geführt. Über eine halbe Million Menschen nahmen daran teil, fast alle forderten die Beibehaltung der Richtlinien. Im Anschluss forderten auch das EU-Parlament und der Rat der Umweltminister die Kommission auf, die Richtlinien nicht zu ändern, sondern besser umzusetzen und zu finanzieren. Die Bundesregierung setzte sich ebenfalls dafür ein, insbesondere Bundesumweltministerin Barbara Hendricks. Auch die hessische Umweltministerin Priska Hinz hatte sich für den Erhalt stark gemacht.   „Nun muss die Umsetzung der beiden Richtlinien endlich wieder im Vordergrund stehen, so der NABU Hessen. Dazu erwartet er von der Kommission Anfang […]

Advent in den Höfen, 17. und 18. Dezember

Der „Geheimtipp“ Advent in den Höfen hat sich in den letzten zwei Jahren zu einem echten Publikumsmagneten mit Besuchern aus ganz Deutschland gemausert. Fernab der traditionellen Weihnachtsmarkt-Plätze besticht diese Veranstaltung mit dem Charme der heimeligen und oftmals auch etwas versteckten Höfe und Scheunen. Das festliche Ambiente der historischen Altstadt stimmt die Besucher bestens auf das Weihnachtsfest ein. Mit Chören und Bläserensembles, einer Krippenausstellung sowie Kunsthandwerk und Kulinarischem wird der Bummel durch die Altstadt zu einem ganz besonderen Erlebnis. Auf die Kinder wartet ein Karussell sowie ein Kindertheater. Die vielen Besucher im letzten Jahr haben beeindruckt. Aber nicht nur in der Anzahl der Besucher, sondern auch die Herkunft: die Gäste kamen sowohl von der Nord- oder der Ostsee, aus dem Alpenvorland oder dem Schwarzwald, aus dem Erzgebirge oder dem Thüringer Wald, aus dem Rhein-Main- oder dem Ruhrgebiet. Deshalb öffnen in diesem Jahr gleich 17 Höfe ihre Pforten um den vielen Tausend Besuchern ausreichend Platz zu geben, gemütlich und entspannt durch die Höfe und Scheunen schlendern zu können. Insgesamt sind fünf neue Höfe dabei und auch ein „alter Bekannter“ ist wieder zurück: der Hardehäuser Hof. Er war schon immer sehr beliebt, sowohl bei Händlern als auch bei Besuchern. Des Weiteren hinzugekommen sind […]

Ein Nikolauskonzert der etwas anderen Art

Integration an der Uni Kassel Seit Anfang des Jahres existiert die Gruppe Ensemble International. Entstanden aus der Idee geflüchtete Frauen und Männer , die in ihren Heimatländern schon musikalisch tätig waren , zusammen zu bringen. Lehrende und Studierende der Uni machen mit und hatten für das gut besuchte Konzert ein hören- und sehenswertes Programm einstudiert. Ein gut einstündiges Programm mit Erläuterungen in verschiedenen Sprachen unterhielt das internationale Publikum. Deutsche, arabische, kurdische und persische Musik wechselte sich ab oder ging ineinander über. Noch nie habe ich ein Nikolauskonzert erlebt, bei dem spontan zur Musik vor der Bühne getanzt und mitgesungen wurde. Viele Zuschauer hielt es nicht auf ihren Stühlen. Das Konzert kam so gut an, dass davon auszugehen ist, dass die wöchentlichen Proben der Gruppe in Zukunft regen Zulauf erleben werden. Mit weiteren „Multi-Kulti-Konzerten“ ist zu rechnen. © Text: M.Kittner                                   Fotos: M.Kittner “ template=“/www/htdocs/w00b8f75/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/ngglegacy/view/gallery.php“ order_by=“sortorder“ order_direction=“ASC“ returns=“included“ maximum_entity_count=“500″]

Gutschein der Stadtbibliothek

06. Dezember 2016. Die Stadtbibliothek bietet für alle Unentschlossenen Gutscheine als Weihnachtsgeschenk an. So kann man eine Jahresgebühr in Höhe von 15 Euro verschenken, mit der ein laufendes Jahr lang alle Medien der Stadtbibliothek genutzt werden können. Das Angebot umfasst rund 150.000 analoge Medien und rund 129.000 E-Medien. Die Gutscheine können zu den Öffnungszeiten montags, dienstags, donnerstags und freitags von 11 bis 18 Uhr sowie mittwochs und samstags von 10 bis 13 Uhr in der Stadtbibliothek im Rathaus gekauft werden. Quelle: Stadt Kassel (JH)

Die richtige Pflege im Winter

Was die Haut bei kühlen Temperaturen braucht Baierbrunn (ots) – Bei Temperaturen von weniger als acht Grad stellen die Talgdrüsen größtenteils ihre Arbeit ein – der Schutzfilm der Haut wird porös. Durch trockene Winterluft und Temperaturunterschiede zwischen drinnen und draußen verliert die Haut zudem an Feuchtigkeit. Marie-Luise Wipperfürth, pharmazeutisch-technische Assistentin in einer Apotheke in Aachen, rät im Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“daher zu Seren und Ampullen. Diese Beauty-Konzentrate – etwa mit Hyaluronsäure, Meeresmineralien, Avocado- oder Sojaöl – füllen die hauteigenen Wasserspeicher auf. „Verteilen Sie morgens und abends ein paar Tropfen auf Gesicht, Hals und Dekolleté. Darüber eine Gesichtscreme für trockene Haut geben, eine reichhaltige Wintercreme oder eine Cold-Cream.“ Rückfettend und nährend wirken Zutaten wie Mandelöl, Sheabutter, Linolsäure, Ceramide und Omega-Fettsäuren. Da die Haut im Winter Feuchtigkeit verliert, empfiehlt es sich, viel zu trinken. „Am besten warmes Wasser“, rät Wipperfürth. Vermeiden sollte man zu häufiges Duschen und zu intensive Gesichtspflege – denn dabei werden schützende Fette aus der äußeren Hautschicht gelöst, und die Haut verliert ihre Barrierefunktion. Quelle: Das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ 12/2016 A liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben. (JH)

Glühweinverkauf auf Weihnachtsmarkt Prinzenpaar für Wau-Mau-Insel engagiert

KASSEL. Stefan und Sonja Hoffmann, das diesjährige Prinzenpaar der Gemeinschaft Kasseler Karnevalgesellschaften (GKK), verkauft am Sonntag, 11.12.2016, von 16 bis 20 Uhr Glühwein zugunsten der „Wau-Mau Insel“. Ort der Spendenaktion ist die „Waldhütte“ von Daniel Geibel im Märchenwald des Kasseler Weihnachtsmarktes. Zu finden ist der Stand direkt neben Sinn-Leffers, am Rand des Friedrichsplatzes.  Sonja Hoffmann: „Wir wollen mit der Spendenaktion auch ein Signal setzten, da besonders in der Weihnachtszeit leider zu oft Tiere unbedacht verschenkt werden und später ist das Tierheim ihre letzte Rettung. “ Die Wau-Mau-Insel ist ein weit über die Stadt Kassel hinaus bekanntes Tierheim, das dem Bund gegen Missbrauch der Tiere e.V. angeschlossen ist. Es hat sich zur Aufgabe gemacht, in Not geratenen Tieren zu helfen und in ein neues, liebevolles Zuhause zu vermitteln. Pro Jahr gelangen bis zu 1600 Tiere in ihre Obhut. „Mit dieser Aktion wollen wir als Prinzenpaar in der Adventszeit das Engagement des Karnevals für die uns anvertrauten Tiere lenken“, so Sonja Hoffmann.   Dieses Engagement ist eine gute Tradition der Karnevalisten und Prinzenpaare in Kassel, denn der Kasseler Karneval engagiert sich in vielen Bereichen sozial für Kinder, ältere Menschen und Menschen mit Behinderung. Das Prinzenpaar hat zwei Chihuahuas und unterstützt als Tierfreunde […]